Wesersterne im Juli

Wir waren so oft bei den Kieseln, da wurde es ja mal Zeit, dass Cognac mein Heimatrudel kennen lernt. Also haben wir die Wesersterne eingeladen.

Als Petra und Dietmar ankamen, war ich natürlich - wie immer wenn ich sie sehe - völlig aus dem Häuschen und habe beim Begrüßungs-küsschen alles gegeben. Und mein kleiner Bruder Cognac, was macht der? Macht mir wieder alles nach und will sie genau so begrüßen wie ich! Ätsch, schafft er aber nicht, weil er ja noch nicht so hoch springen kann, ha, ha.

Dann haben wir mit meiner Mami Areni und meiner Schwester Aschanti erst mal ne kleine Runde durch die Siedlung gedreht, damit sich unsere Leute überzeugen können, dass wir uns auch alle gut vertragen. Was für eine Frage! An mir soll´s nicht liegen, ich hab´noch keinen Hund vom Hof gejagt. Wär ja auch schön blöd, schließlich will ich spielen! Als es danach in unseren Garten ging, dachte ich: Super, endlich geht die Party los!

Aber nix da, alle haben sich nur für Cognac interessiert und mich einfach links liegen lassen. Das passiert in letzter Zeit dauernd! Sonst ist Karin immer da und kuschelt mich, damit ich nicht eifersüchtig werde, aber an dem Tag kam meine Mami Areni, um mich zu trösten.

Und dann haben sie die kleine Kröte fünfmillionen-mal geknipst, da hätte ich Dietmar am liebsten die Kamera geklaut. 

Und Cognac hat natürlich wieder nichts Wichtigeres zu tun, als sich gleich an meine Schwester ranzuschmeißen:

 

 

 

 

 

 

Zum

Glück

hat

Dietmar

mich dann

getröstet...

... und

Petra

hat ganz

ganz viele

Leckerlies

verteilt!

Anschließend sind wir zum Geocaching ins Moor gefahren. Das macht immer total viel Spaß. Nein, doch nicht das Caching, das ist strunzlangweilig! Dabei kriechen meine Leute stundenlang durch´s Unterholz, um irgendwelche blöden Dosen zu suchen, wo nich mal was zu fressen drin ist. Nein, das tolle am Geocaching ist, dass ich überall wo sie rumsuchen, auch schnüffeln darf und das lohnt sich wirklich. Besonders wegen der Kaninchenpralinchen! Der ahnungslose Cognac war natürlich auch erst ganz interessiert an den Caches, aber er konnte seine Enttäuschung nicht verbergen, als er das erste Mal in so ne Dose geguckt hat:

Und dann kam wieder das "Setzt-euch-mal-brav-hin,-damit-wir-ein-tolles-Foto-von-euch-machen-können". Ich kann euch sagen, das war diesmal wirklich ne absolut lohnende Prozedur. Cognac ist immer aus der Reihe getanzt und so gab´s Leckerlies satt. Doch nicht so doof der Kleine...